Ziel <> Wert <> Problem

Woran orientieren wir uns wirklich?

Bild: Kybernetisches Dreieck

Im St. Galler Coaching Modell wird davon ausgegeangen, dass Menschen
primär "Werte entwickeln/vermehren" und "Wertverletzungen" vermeiden wollen.

 

In einem Wertecoaching geht es vor allem um die Werte, welche zuletzt vom Klienten/Team vernachlässigt wurden und sich somit nicht weiter entwickleln konnten.

 

Unsere Zeit ist von Veränderungen und deren Kurzlebigkeit geprägt.

Mit dem Begriff  "Arbeiten 4.0" werden viele Ziele

in der Arbeitswelt von morgen verbunden.

Diese Ziele werden auch neue Probleme hervorbringen.

SO WIE EIN ERREICHTES ZIEL EINEN Nachteil HABEN KANN, SO KANN AUCH EIN AUFKOMMENDES PROBLEM EINEN VORTEIL HABEN.

 Das kybernetische Dreieck (=dynamisches Wertesystem) und fundamentales Coaching-Tool im St. Galler Coaching Modell beschreibt die Wechselbeziehungen zwischen

Ziel <> Wert <> Problem.

Bei meinen Coachings unterstützt ein individuell vom Klienten/Team selbst reflektiertes Wertesystem den Coaching-Prozess.

St. Galler Coaching Modell
Methode: Werteorientierung im Coaching