Veränderung kann auch dort eintreten,

wo z.B. durch Perspektivenwechsel

sich neue Perspektiven eröffnen.

Was macht ein "erfolgreiches Coaching" tatsächlich aus?

Hierzu sollten sie sich zunächst folgende Frage selbst beantworten?

Wann bin ich - fühle ich mich - erfolgreich, gibt es da einen Unterschied?

Kennen sie das Phänomen, das anfängliche Veränderungen durch Coachings oft wieder verpuffen und das über kurz oder lang wieder der alte Zustand eintritt.

Ein Einzelerfolg führt zu mehr Selbstbewusstsein,

wodurch das Vertrauen in sich selbst gestärkt wird.

Das Individuum weiß um sich: "Ich bin erfolgreich".

Um den Erfolg wirklich spüren zu können,

braucht es jedoch auch Reflektionen und Begegnungen.

 

Ein Einzelcoaching ist erfolgreich, wenn beim Klienten "spürbare Reflektionen" ausgelöst werden und somit der Coaching-Prozess "fahrt aufnimmt".

Unbewusste Blockaden, Muster und Strategien, welche dabei vom Klienten erkannt werden, ermöglichen eine nachhaltige Veränderung im Sinne einer Weiterentwicklung.

Ein Teamerfolg führt zu mehr Team-Bewusstsein".

Die Verbundenheit wird dadurch gestärkt.

Das Individuum spürt sofort, wie sich "gemeinsamer Erfolg" anfühlt.

 

Ein Teamcoaching ist erfolgreich, wenn jedes Teammitglied eine bedeutende Rolle einnimmt und das gesamte Team dies bewusst wahrnimmt.

Oft ist dabei ein eher "unauffälliges Teammitglied" der Auslöser für eine nachhaltige Veränderung im Sinne einer Teamentwicklung.

Je Mehr ein Coaching "unter die Haut Geht", desto eher wird der Erfolg zu spüren sein, wodurch eine nachhaltige Wirkung wahrscheinlicher wird.